Lade Veranstaltungen

BFW Seminar: Datenschutz in der Wohnungswirtschaft, Teil 2

12. November um 14:00 - 18:00 Uhr 225 EUR - 520 EUR
Anforderungen nach der Datenschutz-Grundverordnung bei der Ausschöpfung digitaler Potenziale

( Teil II: 12.11.2019 um 14:00 – 18:00; Teil III: 21.01.2020 um 14:00 – 18:00)

Datenschutz ist spätestens seit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung ein zentrales Thema in der Wohnungswirtschaft. Vermieter müssen vielfältigen Verpflichtungen nachkommen. Sie müssen eine rechtmäßige Verarbeitung personenbezogener Mieterdaten sicherstellen und die Betroffenen angemessen informieren. Zugleich bietet die auch und gerade in diesem Bereich fortschreitende Digitalisierung große Chancen für die Wohnungswirtschaft: Prozesse können effektiver gestaltet werden, um die Kosten zu reduzieren und zugleich die Prozessqualität zu verbessern (z.B. durch digitale Interessentenportale oder die digitale Mieterakte). Der “Datenschatz” in Form von personenbezogenen Mieterdaten kann kommerzielle Potentiale bieten. Das z.B. im Rahmen von innovativen Geschäftsmodellen wie z.B. Smart Home, eHealth oder Smart Metering.

Die Seminarreihe bietet pragmatische Strategien an, wie sowohl Klarheit und Rechtssicherheit in Bezug auf Fragen des Datenschutzrechtes erreicht, als auch bestehende Optimierungs- und Kommerzialisierungspotentiale ausgeschöpft werden können. Den Seminarteilnehmern bietet sich die Möglichkeit des direkten Austauschs mit unseren Experten, die die Wohnungswirtschaft langjährig in unterschiedlichen Rechtsfragen aus den Bereichen Immobilien- und Datenschutzrecht beraten. Wichtig ist uns hierbei v.a., dass nicht nur die datenschutzrechtlichen Vorgaben thematisiert, sondern auch konkrete Lösungsansätze vorgestellt und diskutiert werden.

Aufgrund der Fülle der relevanten Aspekte gliedert sich die Veranstaltung in drei wesentliche Blöcke: Im ersten Teil werden zunächst in der gebotenen Kürze die Grundlagen des Datenschutzrechts dargestellt. Sodann geht es im Schwerpunkt um die rechtssichere Gestaltung unterschiedlicher Stadien des Mietverhältnisses (“von der Selbstauskunft bis zu den Löschfristen“). Im zweiten Teil werden die erworbenen Kenntnisse vertieft, indem spezifischere datenschutzrechtliche Mechanismen und Fragestellungen untersucht werden, welche die Wohnungswirtschaft umtreiben z.B. Behörden- und Betroffenenanfragen oder die Einbindung von externen Dienstleistern. Schließlich widmet sich der dritte Teil der Reihe vertieft dem besonderen Potential, das sich aus der Digitalisierung für die Wohnungswirtschaft ergibt: Dies betrifft sowohl neue effiziente Prozesse in digitaler Form als auch gänzlich neue Geschäftsmodelle auf Grundlage personenbezogener Mieterdaten.

 

Schwerpunkte: 

Ÿ    Teil 2: Sicherer Umgang mit datenschutzrechtlichen Prozessen im Mietverhältnis

  • Exkurs: Grundlegende Anforderungen an Datenschutz-Compliance (Teil I) zum Einstieg
  • Auskunftsrechte von Mietern, Behörden und sonstigen Dritten
  • Einbindung Dritter in die Datenverarbeitung (z.B. Hausverwaltung, Nebenkostenabrechnung)
  • Besondere Szenarien der Datenverarbeitung (z.B. Videoüberwachung, besondere Kategorien personenbezogener Daten)
  • Spezifische datenschutzrechtliche Anforderungen beim Umgang mit Mieterdaten (z.B. Datenschutzfolgenabschätzung)

Ÿ    Teil 3: Digitalisierung und Nutzung von Mieterdaten für innovative Geschäftsmodelle

  • Datenschutz-Compliance bei digitalisierten Geschäftsabläufen (z.B. digitales Interessenten-Management, “Mieter-Apps”, eSigning von Mietverträgen u.ä.)
  • Nutzbarmachung personenbezogener Daten für innovative Geschäftsmodelle (z.B. Smart Home, eHealth, Smart Metering)
  • Einwilligungsmanagement (Form, Inhalt, Grenzen – “so offen wie möglich, so konkret wie nötig“, Wirksamkeitszeitraum etc.)

Was Sie erwartet:

Ein Überblick über die maßgeblichen datenschutzrechtlichen Anforderungen mit pragmatischen Lösungsansätzen sowie Strategien zur rechtskonformen Nutzung digitaler Potentiale in der Wohnungswirtschaft.

 Referenten: 

Rechtsanwalt Dr. Peter Schneidereit – Osborne Clarke + ein Co-Referent für die immobilienrechtliche Seite (Jürgen Ehrlichmann, Romeo Szejnmann)

Expertise: 

  • Beratung internationaler und nationaler Mandanten zu allen Aspekten des Datenschutzrechts
  • ŸBeratung der Wohnungswirtschaft in der Implementierung innovativer digitaler Lösungen (z.B. Smart Metering, Smart Home, digitale Interessenten-Plattformen)
  • ŸSchwerpunkte: Einzelfragen der DSGVO-Umsetzung, datenschutzrechtliche Absicherung von Digitalisierungsvorhaben, ganzheitliche Datenschutzcompliance

 

Bei der Anmeldung können Sie wählen zwischen der Teilnahme an einer oder beiden Veranstaltungen.

Details

Datum:
12. November
Zeit:
14:00 - 18:00 Uhr
Eintritt:
225 EUR - 520 EUR
Kategorien:

Veranstalter

BFW Landesverband Nord e.V.
Telefon:
040 / 4689777-0
E-Mail:
Webseite:
http://www.bfw-nord.de

Veranstaltungsort

Osborne Clarke – Tanzende Türme
Reeperbahn 1
20359 Hamburg, Deutschland
+ Google Karte

Tickets

Der Ticketverkauf für diese Veranstaltung erfolgt über den BFW Landesverband Nord e.V.. Sie können hier direkt bestellen:

zur Ticketbestellung

Teilen Sie diesen Beitrag: