Lade Veranstaltungen

BFW – Deutscher Immobilien Kongress 2022

5. Mai 2022 um 12:00 - 23:30 Uhr

Der BFW steht seit 75 Jahren für verantwortungsbewusstes Bauen und Wohnen. Mittelständische Immobilienunternehmen müssen heute mehr denn je mit komplexen rechtlichen Vorgaben umgehen, während die Kosten immer weiter steigen. Auf unserem Jahreskongress zeigen wir Lösungen, bereiten Wege und verknüpfen die Akteure mit Politik und Verwaltung.

Die mittelständische Immobilienwirtschaft ist lokal verwurzelt. Die speziellen Herausforderungen in den einzelnen Bundesländern wollen wir mit unserem Kongress auf Bundesebene sichtbar machen, den politischen Gestaltern Wege und praxisnahe Lösungen aufzeigen und diese mit Ihnen diskutieren.

 

Wir freuen uns darauf, Sie am 05. Mai 2022 persönlich begrüßen zu können! Merken Sie sich den Termin schon jetzt vor.

Das ausführliche Programm finden Sie demnächst hier.

Vor dem offiziellen Fachprogramm findet die BFW Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen statt.

 

Für Mitglieds- und Partnerunternehmen bieten wir Ausstellungsflächen und Präsentationsmöglichkeiten.

Details

Datum:
5. Mai 2022
Zeit:
12:00 - 23:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.
Telefon:
030 / 32781 - 0
E-Mail:
Zur Anzeige der E-Mail-Adresse muss JavaScript aktiviert sein.
Website:
www.bfw-bund.de

Veranstaltungsort

AXICA Kongress- und Tagungszentrum
Pariser Platz 3
10117 Berlin, Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Google Maps

Wenn Sie diese Karte des US-Anbieters Google aufrufen, wird auf Ihrem Gerät ein Cookie gesetzt. Mit Klick auf den Button erklären Sie damit Ihre Einwilligung nach § 15 Abs. 3 3 S. 1 TMG. Weiter werden durch Aufruf dieses Inhaltes personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet und an Google übermittelt. Sie können für Marketing und Werbung verwendet werden und es können damit Nutzerprofile angelegt werden. Ihre Daten werden zudem in die USA übertragen. Mit Klick auf den Button erklären Sie weiter Ihre Einwilligung zu diesem Datenexport gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Dort sind Ihre Daten weniger geschützt als in der EU, sie können ohne konkreten Anlass und ohne Rechtsmittel für Sie an US-Behörden übertragen werden. Nähere Informationen zu der Datenverarbeitung von Google finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Karte laden

Teilen Sie diesen Beitrag: