Lade Veranstaltungen

BFW – Deutscher Immobilien Kongress 2022

5. Mai um 12:00 - 23:30 Uhr

Fortschritt wagen!?
Immobilienwirtschaftliche Herausforderungen 2030

Der BFW steht seit mehr als 75 Jahren für verantwortungsbewusstes Bauen und Wohnen. Mittelständische Immobilienunternehmen müssen heute mehr denn je mit komplexen rechtlichen Vorgaben umgehen, während die Kosten immer weiter steigen.

Auf unserem Jahreskongress zeigen wir Lösungen, bereiten Wege und verknüpfen die Akteure mit Politik und Verwaltung. Die mittelständische Immobilienwirtschaft ist lokal verwurzelt. Die speziellen Herausforderungen in den einzelnen Bundesländern wollen wir mit unserem Kongress auf Bundesebene sichtbar machen, den politischen Gestaltern Wege und praxisnahe Lösungen aufzeigen und diese mit Ihnen diskutieren.

Programmflyer DIK 2022 pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

 

Das Haus der Zukunft
Hier werden die Themen des Forums in die Praxis transferiert. In der Ausstellung „Haus der Zukunft“ stellen wir Ihnen, zusammen mit unseren Partnern, die neuesten Technologien und Lösungen rund um die Immobilie vor. Dabei geht es um marktfähige neue Baustoffe, innovative Technik und digitale Steuerung von Gebäuden.

Seit dem 1. April sind in Berlin alle COVID-bedingten Schutzmaßnahmen und Zugangsbeschränkungen für Veranstaltungen aufgehoben. Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeitenden und Veranstaltungsteilnehmenden stehen für uns aber weiterhin an erster Stelle.

Wir bitten unsere Gäste bei krankheitsbedingten Symptomen der Veranstaltung zum Schutze Alle fern zu bleiben.
Auch wenn die Nachweispflicht entfällt, empfehlen wir vor der Veranstaltung einen Corona-Test durchzuführen bzw. durchführen zu lassen.
Das Tragen einer FFP2 Maske oder medizinischen Maske ist nicht notwendig, wird aber ebenfalls von uns empfohlen.

Wir danken für Ihr Verständnis.

  • Programm
    Mitgliederversammlung
    ab 9.30 Uhr Frühstücksimbiss und Registrierung Mitgliederversammlung
    10 – 12 Uhr Mitgliederversammlung inkl. Vorstandswahlen
    ab 11.30 Uhr Registrierung der Kongressteilnehmer
    Mittagsimbiss und Networking
    Programmablauf

    Die Veranstaltung moderiert Juliane Hielscher

    13.00 Uhr Eröffnungsrede
    Präsident BFW Bundesverband
    Politisches Grußwort
    Klara Geywitz, Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen
    ab 14.00 Uhr Fachprogramm
    ab 19 Uhr Abendveranstaltung
    14.00 Uhr Bauen und Politik – Die Branche in der Zeitenwende

    Die Stärkung der Themenbereiche Bauen und Wohnen durch ein eigenständiges Ressort in der neuen Bundesregierung war ein gutes Zeichen für unsere Branche. Die Bundesbauministerin Klara Geywitz wird uns erläutern, welche Schwerpunkte sie in Ihrer Arbeit setzt.

    In der folgenden Diskussionsrunde mit den baupolitischen Sprechern und den baupolitischen Sprecherinnen der Parteien versuchen wir zu erörtern, wie der Spagat zwischen Abbau von Bürokratie und Überregulierung, bezahlbaren Bauen und der Einhaltung der Klimaschutzziele zu schaffen sein wird.

    Diskussionsrunde Die baupolitischen Sprecher der Fraktionen
    Bernhard Daldrup (SPD)
    Kassem Taher Saleh (Bündnis90/Die Grünen)
    Daniel Föst (FDP)
    Dr. Jan-Marco Luczak (CDU)
    Caren Lay (Die Linke)
    15.00 Uhr Kaffeepause und Networking
    15.30 Uhr Bautechnik und Nachhaltigkeit – Klimaschutz und bezahlbares Bauen, kann das noch funktionieren?

    Die Spielräume für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaſt werden immer kleiner. Material wird knapp und immer teurer, Regulierungen immer strenger, soziale und ökologische Notwendigkeiten immer drängender. Dabei wird auch die Kluſt zwischen dem, was wir können und dem, was wir dürfen, fortwährend größer. Das hemmt nicht nur das Bauen an sich, sondern auch die Innovationskraſt des Mittelstandes. Im Gespräch mit Experten und Praktikern zeigen wir die Hemmnisse auf und stellen Zukunſtsstrategien vor.

    Keynote Dipl.-Ing Architekt Dietmar Walberg, Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V.
    Mario Mirbach, Geschäftsführer PURE GRUPPE Architektengesellschaft mbH
    Diskussionsrunde 
    Dipl.-Ing Architekt Dietmar Walberg, Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V.
    Mario Mirbach, Geschäftsführer PURE GRUPPE Architektengesellschaft mbH
    Thomas Krebs, Vorstand SAGA Siedlungs- und Aktiengesellschaft Hamburg
    Alexander Muster, Senior Vice President Sales Germany, Franz Kaldewei GmbH & Co. KG
    Till Wodraschka, Sales Portfolio Management Use Cases, Bosch Thermotechnik GmbH
    17.00 Uhr Green Deal, ESG & Eu Taxonomie – Herausforderungen und Chancen für den Mittelstand

    Nachhaltigkeitskriterien (ESG), vor allem im Hinblick auf die neuen umwelttechnischen Vorgaben der EU-Taxonomie, stellen weite Teile der Immobilienwirtschaſt vom Projektentwickler bis hin zum Asset Manager vor neue Herausforderungen. Mit Finanzexperten und Mitgliedsunternehmen diskutieren wir, welche Auswirkungen diese Instrumente für
    die Umsetzung zukünſtiger Projekte in der Praxis haben.

    Keynote Bernd Duda, Leiter Geschäftsstelle Berlin, Berlin Hyp
    Diskussionsrunde Henning Bunte, LL.B. Senior Associate, Oberthür & Partner Rechtsanwälte mbB
    Bernd Duda, Leiter Geschäftsstelle Berlin, Berlin Hyp
    Holger Fieseler, Geschäftsführer, Otto Wulff Projektentwicklung
    Dr. Philipp Steinberg, Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik, Ressortkoordinator Nachhaltigkeit, Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
    Jenny Stemmler, Geschäftsführerin Immobilien Lidl Region Ost, Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
    18.00 Uhr Empfang: Fingerfood & Networking im Foyer
    19.00 Uhr Abendveranstaltung
    Eröffnung Präsident, BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.
    Grußwort Dr. Rolf Bösinger, Staatssekretär beim Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen
    Ab 21.00 Uhr Musik und Tanz
  • Referenten
    • Henning Bunte

      Studium der Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School in Hamburg und der Universität Stellenbosch in Südafrika. Referendariat am Hanseatischen OLG mit Stationen in der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt und im öffentlichen Recht spezialisierten Kanzleien. Von 2015-2017 als Rechtsanwalt bei Oberthür & Partner, dann Rechtswalt bei einer Immobilienboutique sowie einer internationalen Großkanzlei im Bereich des öffentlichen Baurechts, Umwelt-, Fachplanungs- und Verwaltungsprozessrechts.

    • Dr. Rolf Bösinger

      Dr. Rolf Bösinger ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler und übernahm 1997 die Leitung des Grundsatzreferats „Wirtschafts-
      und Finanzpolitik, Unternehmensbeteiligungen des Landes“ in der Staatskanzlei des Saarlandes. Im Bundesministerium für Arbeit
      und Soziales übernahm er ab 2002 verschiedene Leitungspositionen im Planungsstab. 2015 wurde er Staatsrat der Behörde für Wirtschaft,
      Verkehr und Innovation und war bis 2021 Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen.

    • Bernhard Daldrup

      Bernhard Daldrup studierte Politikwissenschaften, Philosophie und Deutsche Philologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster. Nach einigen regionalpolitischen Funktionen war er 1991 bis 2003 Leiter des Amtes für Stadtentwicklung der Stadt Beckum. Seit 2013 ist Bernhard Daldrup Mitglied des Deutschen Bundestages; seit 2014 Kommunalpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagfraktion und seit 2018 Obmann für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen der SPD-Bundestagsfraktion.

       

    • Bernd Duda

      Bernd Duda verfügt über eine langjährige Erfahrung im Firmen- und Immobiliengeschäft. Nach seiner Ausbildung bei der Bayerischen Vereinsbank absolvierte er dort eine Kreditausbildung und war anschließend in verschiedenen Führungsfunktionen im Kredit-, Firmen und Immobiliengeschäft in der HypoVereinsbank/UniCredit tätig. Seit rund 4 Jahren leitet er bei der BerlinHyp AG die Geschäftsstelle Berlin für das gewerbliche Immobiliengeschäft.

       

    • Holger Fieseler

      Holger Fieseler ist von Beruf Bauingenieur. Nach seinen Stationen als Projektleiter im Schlüsselfertigbau und dem Aufbau von Projektmanagementabteilungen für internationale Niederlassungen der ECE hat Holger Fieseler DC Developments als Mitglied der Geschäftsleitung begleitet. Seit 2019 ist er bei OTTO WULFF und dort heute als Geschäftsführer für die Projektentwicklung tätig.

    • Daniel Föst

      Nach Ausbildung und Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau ist Föst seit 2006 selbständiger Unternehmer im Bereich Marketing und Strategische Planung mit dem Schwerpunkt kleine und mittlere Unternehmen sowie Start-Ups. Seit 2013 Generalsekretär der FDP Bayern; 2014 bis 2021 Beisitzer im FDP-Bundesvorstand, 2017 bis 2021 Landesvorsitzender der FDP Bayern. Seit 2017 Mitglied des Bundestages; 2017 bis 2021 Obmann im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen; Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend; Stellvertretendes Mitglied in der Kinderkommission – Kommission zur Wahrnehmung der Belange der Kinder.

    • Klara Geywitz

      Nach dem Studium der Politikwissenschaft an der Universität Potsdam arbeitete Klara Geywitz zunächst als Referentin beim SPD-Landesverband Brandenburg. Nach Stationen als Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Generalsekretärin des SPD-Landesverbandes Brandenburg und Stellvertretende SPD-Parteivorsitzende ist sie seit der 20. Legislaturperiode Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen.

    • Dr. Thomas Krebs

      Dr. Thomas Krebs wurde in Darmstadt geboren. Nach dem Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Geschichte war er als Unternehmensberater tätig und promovierte zum Dr. phil. Seit 1998 ist er in verschiedenen Führungsfunktionen in der SAGA Unternehmensgruppe tätig, seit 01.10.2015 Sprecher des Vorstands der SAGA.

    • Caren Lay

      Lay absolvierte das Studium der Soziologie, Politik und Frauenforschung in Marburg, Frankfurt/Main, Pennsylvania (USA) und Berlin; Abschluss als Diplom-Soziologin an der FU Berlin. Mitglied des Deutschen Bundestages ist Lay seit Oktober 2009. Bis 2015 verbraucherpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, 2013 bis 2017 Leiterin des Arbeitskreises Struktur- und Regionalpolitik der Fraktion DIE LINKE, seit Oktober 2013 stellvertretende Fraktionsvorsitzende und seit 2016 Sprecherin für Mieten-, Bau- und Wohnungspolitik der Fraktion DIE LINKE. Mitglied des Naturschutzverbandes BUND, der Gewerkschaft ver.di, der Volkssolidarität, Rosa-Luxemburg-Stiftung, VVN-BdA, des Netzwerks Mieten und Wohnen.

    • Dr. Jan-Marco Luczak

      Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin promovierte Luczak 2008 an der Ludwig-Maximilians-Universität München bei Prof. Dr. Rupert Scholz im Europäischen Wirtschaftsverfassungsrecht. Seit 2008 Rechtsanwalt in einer international ausgerichteten Sozietät. Neben seiner politischen Tätigkeit ist Luczak u.a. Mitglied im Kuratorium der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld; Mitglied im Beirat des Netzwerks „Kein Täter werden“; stellvertretendes Mitglied im Beirat der Bundesnetzagentur; Beisitzer im Vorstand des Parlamentskreis Mittelstand. Jan-Marco Luczak ist seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages und seit 2018 Vorsitzender der Landesgruppe der CDU Berlin im Deutschen Bundestag.

    • Mario Mirbach

      Mario Mirbach ist von Beruf Bauzeichner und studierter Architekt. Von 2004 bis 2007 war er Lehrbeauftragter der OTH Regensburg. Seit 2009 PURE GRUPPE Architektengesellschaft mbH tätig und deren Geschäftsführer. Seit 2016 ist er Landesvorsitzender des BDB – Bund Deutscher Baumeister in Bayern.

    • Alexander Muster

      Nach dem Studium der Physikalische Ingenieurswissenschaften in seiner Geburtsstadt Berlin startete Alexander Muster seine Laufbahn 1997 bei der Vaillant GmbH und zeichnete dort in verschiedenen Positionen verantwortlich für Entwicklung, Business Development und Vertrieb. Mit dem Wechsel zur Schütz GmbH & Co. KGaA 2011 übernahm er die Gesamtverantwortung für den Bereich Heiztechnik und somit für den Ausbau der Flächenheizsysteme und der kontrollierten Wohnraumlüftung.

      2019 wechselte er zur Franz Kaldewei GmbH & Co KG und übernahm dort die Verantwortung für den Gesamtvertrieb Deutschland und den internationalen Customer Service sowie After Sales Service.

    • Dirk Salewski

      Dirk Salewski ist seit April 1987 im Unternehmen beta Eigenheim tätig. Von Oktober 1987 bis November 2004 war er dort Prokurist, bis er im November 2004 zum alleinvertretungsberechtigten Geschäftsführer bestellt wurde.

    • Christina-Johanne Schröder

      Christina-Johanne Schröder studierte Germanistik und Geschichte auf Lehramt und arbeitet von 2008 bis 2013 als selbstständige Kauffrau im Einzelhandel. Es folgte ein weiteres Studium der Sozialwissenschaften und das Masterprogramm der NRW School of Governance in Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung. Sie war Fachreferentin der GRÜNEN Landtagsfraktion Niedersachsen 2019 bis 2021 und ist seit 2011 Abgeordnete im Kreistag Wesermarsch.

    • Dr. Philipp Steinberg

      Dr. Philipp Steinberg studierte Rechtswissenschaften und Politische Ökonomie, sowie Steuerwissenschaften in Berlin, Münster und Paris, er promovierte 2001. Neben dem 1. und 2. Staatsexamen hält er den Abschluss einer Licence d’Etat Francais und einen MBA.

      Nach der Tätigkeit in einer Großkanzlei war er im Bundesministerium der Finanzen, sowie als Parteivorstand der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands tätig. 2009 wechselte er als Unterabteilungsleiter ins Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, seit 2013 leitet er die Abteilung I (Wirtschaftspolitik).

    • Jenny Stemmler

      Jenny Stemmler ist Diplom-Geografin und seit 2011 für Lidl tätig. Aktuell verantwortet sie als Geschäftsführerin Immobilien Ost die Weiterentwicklung des Filialnetzes von Lidl in Ostdeutschland. Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit sind die Expansion und Entwicklung neuer Filialen sowie die Optimierung der mehr als 500 Bestandsfilialen in der Region mittels Neubau, Erweiterung oder Modernisierung.

    • Dipl.-Ing. Dietmar Walberg

      Dipl.-Ing. Architekt, geboren 1962 in Kassel, Studium in Berlin und Kiel bis 1991, bis 2000 projektleitender Architekt in Rastede, Berlin und Kiel, seit 2000 bei der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V.; seit 2010 Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V.; diverse Veröffentlichungen zu bautechnischen und bauwirtschaftlichen Themen.

    • Till Wodraschka

      Till Wodraschka, geboren 1970 in Marburg an der Lahn, studierte an der technischen Universität Carolo Wilhelmina zu Braunschweig Maschinenbau mit der Vertiefung Energie- und Wärmetechnik. Nach erfolgreichem Diplomabschluss 1998 und mehreren beruflichen Stationen u.a. im Klima- und Lüftungsbau sowie in einem TGA Planungsbüro begann er seine Karriere im Herbst 2000 im Produktmanagement für bodenstehende Wärmeerzeuger bei Buderus Heiztechnik GmbH. Mit Übernahme durch die Bosch Thermotechnik GmbH wechselte er 2004 ins Produktmarketing für die Marke Buderus und betreute neben klassischen Wärmeerzeugern insbesondere Micro KWK Systeme und Brennstoffzellen. Seit 2016 ist er im markenübergreifenden Portfoliomanagement verantwortlich für die strategische Ausrichtung mit den Schwerpunkten Wasserstoff, Elektrifizierung und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus für Bosch Thermotechnik GmbH seit vielen Jahren in Verbands- und themenspezifischer Öffentlichkeitsarbeit tätig

  • Partner
    Der BFW Bundesverband bedankt sich bei der freundlichen Untestützung von:

     

  • Hotelkontingente

    Sie können mit dem Kennwort DIK22 vom 04.-06.05.2022 unter folgenenen Hotels Zimmer reservieren

    Leonardo Hotel Berlin Mitte

    Bertolt-Brecht-Platz 4, 10117 Berlin
    Tel.: 030 – 688322422 | E-Mail: reservations.berlin@leonardo-hotels.com
    EZ 119 € / DZ 129 € inkl. Frühstück/W-LAN

    Kostenfreie Stornierung bis zum 3. Tag vor Anreise

    (abrufbar bis 04.04.2022)

     

    Regent Berlin

    Charlottenstraße 49, 10117 Berlin
    Tel.: 030 – 20336666 | E-Mail: reservation.berlin@regenthotels.com
    EZ 319 € / DZ 341 € inkl. Frühstück, Erlass der 5% Übernachtungssteuer bei Geschäftsreise

    Kostenfreie Stornierung bis eine Woche vor Anreise. Danach Berechnung von 90% des Zimmerpreises

    (abrufbar bis 06.04.2022)

    NH Collection Berlin Mitte am Checkpoint Charly

    Leipziger Str. 106-111, 10117 Berlin
    Tel.: 030 – 22380233 | E-Mail: reservierungen@nh-hotels.com
    DZ zur Einzelnutzung 115 € inkl. Frühstück

    Kostenfreie Stornierung bis zum 7. Tag vor Anreise.

    (abrufbar bis 04.04.2022)

    Buchung unter:

    Amano Grand Central

    Heidestrasse 62, 10557 Berlin
    Tel: 030 347472 300 | E-Mail: reservationsberlin@amanogroup.de
    Standardzimmer inkl. Frühstück 1 Person 125€ | 2 Personen 135€

    Kostenfreie Stornierung bis 7 Tage vor Anreise, danach 80% des Zimmerpreises. Kreditkarte muss hinterlegt werden.

    (abrufbar bis 06.04.2022)

– Premium Partner

Digital. Integriert. Simpel

PAYUCA digitalisiert, elektrifiziert und monetarisiert Garagen in Wohngebäuden. Durch digitales Zugangssystem und Stellplatzverwaltung, günstig installierbaren und flexibel anmietbaren E-Ladestationen sowie Leerstandsverwertung steigert PAYUCA den Wert der Immobilie, erhöht die Effizienz der Verwaltung und erleichtert den Parkvorgang.

Details

Datum:
5. Mai
Zeit:
12:00 - 23:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.
Telefon:
030 / 32781 - 0
E-Mail:
Zur Anzeige der E-Mail-Adresse muss JavaScript aktiviert sein.
Website:
www.bfw-bund.de

Veranstaltungsort

AXICA Kongress- und Tagungszentrum
Pariser Platz 3
10117 Berlin, Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Google Maps

Wenn Sie diese Karte des US-Anbieters Google aufrufen, wird auf Ihrem Gerät ein Cookie gesetzt. Mit Klick auf den Button erklären Sie damit Ihre Einwilligung nach § 15 Abs. 3 3 S. 1 TMG. Weiter werden durch Aufruf dieses Inhaltes personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet und an Google übermittelt. Sie können für Marketing und Werbung verwendet werden und es können damit Nutzerprofile angelegt werden. Ihre Daten werden zudem in die USA übertragen. Mit Klick auf den Button erklären Sie weiter Ihre Einwilligung zu diesem Datenexport gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Dort sind Ihre Daten weniger geschützt als in der EU, sie können ohne konkreten Anlass und ohne Rechtsmittel für Sie an US-Behörden übertragen werden. Nähere Informationen zu der Datenverarbeitung von Google finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Karte laden

Teilen Sie diesen Beitrag: