Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BFW Info Digital: Umsetzung der Grundsteuerreform im Praxischeck – Auswirkungen für Immobilienunternehmen

22. Juni um 11:00 - 12:15 Uhr

Um die Umsetzung der Grundsteuerreform für Immobilienunternehmen geht es im BFW Fachausschuss Steuern, zu dem wir Sie als BFW-Mitglied gerne am 22.06.2022 von 11.00 Uhr bis 12.15 Uhr kostenfrei einladen.

In der Online-Veranstaltung, für die wir die Steuerrechtsexperten Patrick Wolff (MAZARS) und Christian Kersting (Deloitte) gewinnen konnten, dreht sich alles um die korrekte Erstellung der digitalen Feststellungserklärungen, die vom 01.Juli bis 31.Oktober 2022 bei den zuständigen Finanzämtern abgegeben werden müssen. Die Herausforderungen sind immens. Die Referenten stellen Ihnen Lösungsvorschläge vor. BFW Präsident Dirk Salewski nimmt an der Diskussion teil.

Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Christian Birkholz, Vorsitzender des Fachausschusses Steuern im BFW Bundesverband und Mario Mühlbauer, Vorsitzender Steuerausschuss BFW Bayern.

Fragen zum Thema, die während der Veranstaltung beantwortet werden sollen, übersenden Sie gern im Voraus an Herrn Franco Höfling.

Sie können sich zu unserer Online-Veranstaltung via ZOOM anmelden.

Anmeldelink

Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-Mail mit Informationen über die Teilnahme. Sollten Sie Probleme bei der Registrierung haben, wenden Sie sich gerne an uns.

 

Details

Datum:
22. Juni
Zeit:
11:00 - 12:15
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstalter

BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.
Telefon:
030 / 32781 - 0
E-Mail:
Zur Anzeige der E-Mail-Adresse muss JavaScript aktiviert sein.
Website:
www.bfw-bund.de

Veranstaltungsort

Zoom
Deutschland + Google Karte anzeigen
Google Maps

Wenn Sie diese Karte des US-Anbieters Google aufrufen, wird auf Ihrem Gerät ein Cookie gesetzt. Mit Klick auf den Button erklären Sie damit Ihre Einwilligung nach § 15 Abs. 3 3 S. 1 TMG. Weiter werden durch Aufruf dieses Inhaltes personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet und an Google übermittelt. Sie können für Marketing und Werbung verwendet werden und es können damit Nutzerprofile angelegt werden. Ihre Daten werden zudem in die USA übertragen. Mit Klick auf den Button erklären Sie weiter Ihre Einwilligung zu diesem Datenexport gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Dort sind Ihre Daten weniger geschützt als in der EU, sie können ohne konkreten Anlass und ohne Rechtsmittel für Sie an US-Behörden übertragen werden. Nähere Informationen zu der Datenverarbeitung von Google finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Karte laden

Teilen Sie diesen Beitrag: