Lade Veranstaltungen

BFW – Deutscher Immobilien Kongress

19. April um 11:00 - 23:30 Uhr

“Heimat 4.0 – Immobilienwirtschaft mit Zukunft”

Der BFW-Deutscher Immobilien Kongress ist die politische Jahresveranstaltung des BFW Bundesverbandes. In diesem Jahr ist unser Leitthema “Heimat 4.0 – Immobilienwirtschaft mit Zukunft”. In hochkarätig besetzten Fachforen und Diskussionsrunden werden die zukünftigen Herausforderungen der Immobilienwirtschaft thematisiert. Abgerundet wird der Tag mit einer Abendveranstaltung mit kulinarischen Genüssen, Musik und Tanz.

Geben Sie auch Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit der bundesweiten Netzwerkpflege und des Austausches über aktuelle Trends und Entwicklungen.

DIK2018_Kongressprogramm pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

 

  • Kongressprogramm

    Die Veranstaltung moderiert Marion Hoppen, BFW Pressesprecherin.

    ab 11:00 Uhr
    Ankunft und Registrierung der Teilnehmer
    11:30 Uhr
    Mittagsimbiss und Networking

    12:30 Uhr
    Eröffnung:
    Andreas Ibel, Präsident BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.

    Grußwort:
    Marco Wanderwitz, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat

    Heimatpolitik ist Zukunftspolitik
    Und: Heimat beginnt mit Heim:

    Prof. Dr. Heribert Prantl, Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung

    13:45 Uhr
    Kaffeepause und Networking

    Auditorium
    Heimat und Zukunft

    14:15 Uhr
    Mobilität der Zukunft verändert Zukunft der Immobilien
    Prof. Dr. Stephan Rammler, Mobilitäts- und Zukunftsforscher

    14:35 Uhr
    Diskussionsrunde – Heimat und Zukunft
    Peter Jorzick, Hamburg Team Projektentwicklung mbH
    Prof. Dr. Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung
    Prof. Dr. Stephan Rammler, Mobilitäts- und Zukunftsforscher
    Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
    Rolf Schettler, Schettler Unternehmungen
    Steffi Strenger, BAUSTOLZ München GmbH

     

    Auditorium
    Heimat und Umwelt

    15:20 Uhr
    Regionale Bauweisen – nötig und möglich?
    Dietmar Walberg, Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V.

    15:45 Uhr
    Muss man diese Kröte schlucken? –
    Baulandgewinnung trotz Artenschutz
    Dipl.-Ing. Ronald Meinecke, Büro für Verfahrensmanagement und Umweltgutschten

    16:10 Uhr
    Start-ups stellen sich vor
    Animus, Everreal, verwalten mit Zukunft, WeWash

    16:30 Uhr  
    Kaffeepause und Networking

    Auditorium
    Heimat und Innovation

    17:00 Uhr                    
    Deutschland braucht ein Update!

    Michael Theurer, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP im Bundestag, Vorsitzender des FDP Landesverbands Baden-Württemberg                         

    17:20 Uhr
    Diskussionsrunde – Heimat und Innovation
    Martin Dornieden, Geschäftsführer der Dornieden Gruppe
    Jörg Lüddemann, Bauwens Construction GmbH & Co. KG
    Markus Naaf, T-Systems International GmbH
    Michael Theurer, Stellv. Fraktionsvorsitzender der FDP im Bundestag, Vorsitzender des FDP Landesverbands Baden-Württemberg

     

    Fachforum

    Gleichzeitig zum Programm im Auditorium finden Vorträge in der Mitgliederaustellung statt.
    BFW-Mitgliedsunternehmen und Industriepartner stellen ihre gemeinsam umgesetzten oder geplanten Projekte vor.
    Das Fachforum moderiert Franco Höfling, BFW Bundesverband.

    14:30 Uhr
    Luft als elementare Säule der Wohngesundheit. Dezentrale innovative Lüftungslösungen im Wohnungsneubau am Beispiel Interhomes von VELUX
    André Robohm, VELUX Deutschland GmbH

    14:50 Uhr
    Mobilität im Quartier
    Thomas Groth, Groth Development GmbH & Co. KG und
    Laurent Altenburger, Vattenfall Europe Innovation

    15:10 Uhr
    Der gläserne Standort – Wie wir Heimat quantifizieren können
    Dr. Norbert Hiller, WL BANK AG

    15:30 Uhr
    Digitalisierung in der Küche mit Bosch – Vorteile für Betreiber und Endkunden
    Martin Lupperger, Robert Bosch Hausgeräte GmbH

    15:50 Uhr
    Wie Sie aus einer Immobilie ein Powerpaket machen! Mieterstrom- und E-Mobility-Konzepte
    Utz Geßner, ENGIE Deutschland GmbH

    16:30 Uhr  
    Kaffeepause und Networking

    17:00 Uhr
    Für immo? – Fit für die Zukunft der Immobilienvermarktung
    Dipl.-Kfm. Hendrik Vogel, immowelt Hamburg GmbH

    17:20 Uhr
    Rauchwarnmelder – Praktische Umsetzung, Alarm und Fehlalarm, was ist zu berücksichtigen?
    Niko Polzin, OBJEKTuS GmbH

    17:40 Uhr
    Habitat for Humanity Deutschland – Zuhause für Familien
    Bauen, helfen, netzwerken
    Gereon Fischer, Habitat for Humanity Deutschland e.V.

     

    18:00 Uhr
    Empfang
    Fingerfood im Foyer

     

    19:00 Uhr
    Abendveranstaltung
    Eröffnung:

    Andreas Ibel, Präsident BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.

    Grußwort:
    Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

    anschließend:
    Das Küchenteam des AXICA wird das diesjährige Kongressmotto “Heimat 4.0” auch kulinarisch umsetzen.

    21:00
    Musik und Tanz

     

  • Referenten
    • Laurent Altenburger
      Bild_Altenburger

      Laurent Altenburger, geb. 1974 in Frankreich, Ingenieur, hat von 1994 bis 1997 Innovationsmanagement am Ecole des Mines de Paris studiert. Innovation ist das Leitmotiv seiner Karriere: Ende der 1990er Jahre exportierte er das Geschäftsmodell eines französischen Beratungskonzerns nach Deutschland. Als Projektchef in einem britischen Luftfahrtkonzern verantwortete er jahrelang das Lösen von Technik- und Lieferproblemen: die Basis, dass gute neue Ideen zur Realität in der Kundenzufriedenheit werden. Er war bis 2017 „Proptech“ Start-Up Gründer in dem Feld 3D Printing. Seit Oktober 2017 unterstützt er in Berlin die europäische E-Mobility Business Unit des schwedischen Energiekonzerns Vattenfall.

    • Martin Dornieden
      Bild_Dornieden

      Martin Dornieden, geboren 1965 in Mönchengladbach, studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen und schloss sein Studium als Diplom-Ingenieur ab. 1995 trat er in die DORNIEDEN Generalbau GmbH ein, deren geschäftsführender Gesellschafter er bis heute ist. Seit 2008 führt er in gleicher Funktion die VISTA Reihenhaus GmbH, die FAIRHOME GmbH kam 2015 als drittes Standbein hinzu. Alle drei Unternehmungen agieren am Markt gemeinsam als DORNIEDEN Gruppe. Dornieden ist für den Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) aktiv und seit 2010 Vorsitzender des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen.

    • Gereon Fischer
      Bild_Fischer

      Gereon Fischer studierte Politische Wissenschaft in Bonn und Stockholm, später folgte ein berufsbegleitender MBA. Nach seinem Politikstudium arbeitete er u.a. für die Friedrich-Ebert-Stiftung in Namibia. Seit 2010 arbeitet Gereon Fischer für die gemeinnützige Hilfsorganisation Habitat for Humanity Deutschland e.V., die sich weltweit dafür einsetzt, dass Menschen ein schützendes Zuhause haben. Er begann dort zunächst als Manager für internationale Projekte und koordinierte Hilfsprojekte in verschiedensten Ländern der Welt. Im Sommer 2015 übernahm er die Vorstandsposition und führt seitdem die Geschäfte der internationalen Hilfsorganisation.

       

    • Utz Geßner
      Gessner_Utz

      Utz Geßner ist seit mehr als 20 Jahren bundesweit in der Immobilienwirtschaft
      für verschiedenste Energielösungen tätig.

    • Thomas Groth
      Bild_Groth

      Der studierte Betriebswirt ist seit 2002 Geschäftsführer der allod Immobilien- und Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG und seit 2009 Geschäftsführer der Groth Development GmbH & Co. KG. Thomas Groth ist Vorstandsmitglied des BFW Landesverbandes Berlin/Brandenburg, Mitglied der IHK Vollversammlung und Beiratsmitglied der IBB – Investitionsbank Berlin.

    • Dr. Norbert Hiller
      Hiller

      Dr. Norbert Hiller ist Volkswirt (M.Sc.) und als Analyst in der Abteilung Immobilien-Research der WL BANK tätig. Er beschäftigt sich u.a. mit der Analyse von Standorten, Regionen und Märkten und wertet aktuelle Trends und Entwicklung am Immobilienmarkt ein. Dabei zählt die Beurteilung der volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu seinen Kernaufgaben. Dr. Norbert Hiller ist Autor des #ImmoBlog mit aktuellen Themen rund um den Immobilienmarkt.

    • Franco Höfling
      Bild_Höfling

      Franco Höfling ist Rechtsanwalt und Immobilienfachwirt. Er ist seit über 18 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig und seit 2011 Justiziar im BFW.

    • Marion Hoppen
      Bild_Hoppen_hoch

      Der Deutsche Immobilien Kongress 2018 wird von BFW-Pressesprecherin Marion Hoppen moderiert. Die gebürtige Münchenerin ist seit 2015 beim Bundesverband und dort für die Bereiche Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation zuständig.
      Mit der Immobilienbranche und -politik war die Wahl-Berlinerin bei ihrem BFW-Amtsantritt bereits bestens vertraut: Zuvor hatte Hoppen vier Jahre als Pressesprecherin, Chefin vom Dienst der Presseabteilung sowie als Redenschreiberin für den damaligen Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer gearbeitet.
      Ihre Kenntnisse rund um das geschriebene und gesprochene Wort hat sich Marion Hoppen nach ihrem Studium der „Europäischen Studien“ in Osnabrück und Brighton in einem Volontariat angeeignet: Beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) absolvierte die Wahl-Berlinerin eine knapp zweijährige Ausbildung als TV-, Hörfunk und online-Journalistin und Moderatorin. Im Anschluss arbeitete sie rund drei Jahre als Journalistin beim rbb-Fernsehen.

    • Andreas Ibel
      Ibel_hoch_300dpi

      Nach Beendigung des juristischen Studiums war Andreas Ibel am Aufbau der Bürofachmarktkette Staples in Deutschland beteiligt. Von 1994 – 1998 verantwortete er das europäische Immobiliengeschäft der amerikanischen Fachmarktkette Toys ‘R’ Us. Von 1998 an war er in der Vorstandsfunktion verschiedener Unternehmen wie unter anderem der TAG Immobilien AG. 2010 gründete er die AIREA GmbH zur Bündelung seiner Immobilieninvestitionen in Deutschland. Von 2007 – 2014 war er Landesvorsitzender des BFW Nord, seit 2014 ist er Präsident des BFW.

    • Peter Jorzick
      Bild_Jorzick

      Peter Jorzick ist Gründer der HAMBURG TEAM Gruppe, die inzwischen seit 20 Jahren besteht, und Geschäftsführer der HAMBURG TEAM Gesellschaft für Projektentwicklung mbH und der HAMBURG TEAM Property Management GmbH.  Vor seiner Tätigkeit als selbständiger Unternehmer war er Gründungsgeschäftsführer der steg Stadtentwicklungsgesellschaft Hamburg mbH, einem treuhändischen Sanierungsträger, sowie Geschäftsführer der Hamburger Gesellschaft für Gewerbebauförderung mbH (HaGG).

    • Jörg Lüddemann
      lüddemann

      Teamleiter Prozessdigitalisierung/BIM bei der BAUWENS Construction GmbH & Co. KG

       

    • Martin Lupperger
      Bild_Lupperger

      Über das internationale Traineeprogramm der BSH sammelte er zunächst Erfahrungen im Produktmanagement sowie Vertrieb und Marketing im In- und Ausland. Aktuell betreut er für die Robert Bosch Hausgeräte GmbH zum einen als Key-Account-Manager Kunden mit Bezug
      zur Immobilienwirtschaft, zum anderen ist er als Cross-Selling Coordinator mit Schwerpunkt Smart Cities sowie innovative Ansätze für Wohngebäude tätig. Hierbei fungiert er auch als Schnittstelle zu den relevanten Unternehmensbereichen der Robert Bosch GmbH.
      Vor seiner Laufbahn bei der BSH durchlief Lupperger eine technische Ausbildung bei der Deutschen Telekom AG. Danach absolvierte er den interdisziplinären Studiengang Kulturwirtschaft/International Cultural and Business Studies in Passau, Honolulu und San Diego, welchen er mit einem Doppel-Master (Kulturwirtschaft) und (Business Administration mit Schwerpunkt International Management and Marketing) abschloss.

    • Dipl.-Ing. Ronald Meinecke
      Bild_Meinecke

      Ronald Meinecke, Jahrgang 1963, Dipl.-Biologe und Dipl.-Umweltingenieur.

      Ronald Meinecke studierte Biologie sowie Ökologische Umweltsicherung. Von 1993 bis 2002 war er Geschäftsführer und Gesellschafter des Planungsbüros rekuna. Seit dem Jahr 2002 ist Ronald Meinecke Inhaber des Büros für Verfahrensmanagement und Umweltgutachten in Potsdam. Zudem ist er seit 2013 öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger im Fachgebiet „Umweltgenehmigungsverfahren, Schwerpunkte: Wasser – Energie – Bergbau“ (IHK Potsdam).

    • Markus Naaf
      Bild_Naaf

      Markus Naaf, 54J., Diplom-Informatiker (RWTH Aachen)

      seit 2013: Senior Sales Manager Digital Portfolio, T-Systems GEI GmbH,Energy & Utilities, Smart City, zuvor in versch. Funktionen in Sales und Delivery, teils in ltd. Position,
      bei T-Systems GEI GmbH, debis Systemhaus GEI GmbH, Dressler GmbH & Co. Computertechnologie sowie in einem eig. Beratungsunternehmen,
      Telekommunikation, Energy & Utilities, Parallelrechnersysteme, Lastverteilung, bildgebende Verfahren, Systemlösungen für Mittelstand

    • Niko Polzin
      Bild_Polzin

      Niko Polzin betreut seit Dezember 2009 den Kundenstamm der OBJEKTuS GmbH und leitet seither den Vertrieb. Der Auf- und Ausbau der Niederlassungen gehörte in den letzten Jahren zu den Hauptaufgaben von Niko Polzin. Bundesweite Kundenkontakte runden seinen Erfahrungsschatz in der Wohnungswirtschat ab.

      Seit August 2017 ist er zusätzlich Leiter Vertriebssupport der COUNTSERV GmbH & Co. KG.

    • Prof. Dr. Heribert Prantl
      © Juergen Bauer

      Heribert Prantl, Prof. Dr. jur., studierte Rechtswissenschaft, Geschichte und Philosophie. Parallel dazu journalistische Ausbildung. Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Familienrecht bei Prof. Dr. Schwab. Promotion zum Urheber- und Medienrecht, ausgezeichnet mit dem Wisenschaftspreis der Universität Regensburg und des Hauses Thurn und Taxis.

      Richter an bayerischen Amts- und Landgericht, Staatsanwalt, Justizpressesprecher. Von 1988 an Leitender Redakteur und Leitartikler bei der Süddeutschen Zeitung. 25 Jahre lang Leiter des Ressorts Innenpolitik, seitdem Chef der Redaktion Meinung; seit 2011 Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung.

      Honorarprofessor für Rechtswissenschaft an der Universität Bielefeld. Ehrendoktor der theologischen Fakultät der Universität Erlangen. Letzte Buchveröffentlichungen: Gebrauchsanweisung für Populisten (2017). Die Kraft der Hoffnung. Denkanstöße in schwierigen Zeiten (2017). Trotz alledem, Europa muss man einfach lieben (2016).

      Zahlreiche Auszeichnungen, ua: Brüder-Grimm-Preis, Erich-Fromm-Preis, Kurt-Tucholsky-Preis, Geschwister-Scholl-Preis, Bayerische Verfassungsmedaille, Cicero-Rednerpreis, Justizmedaille des Freisstaats Bayern.

      Foto: Jürgen Bauer

    • Prof. Dr. Stephan Rammler
      2

      Prof. Dr. Stephan Rammler, geb. 1968, studierte Politikwissenschaften und Ökonomie in Marburg, Berlin und Berkeley. Promotion am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Seit 2002 Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig, 2007 bis 2014 Gründungsdirektor des Instituts für Transportation Design. Arbeitsschwerpunkte sind die Mobilitäts- und Zukunftsforschung, Verkehrs-, Energie- und Innovationspolitik, Fragen kultureller Transformation und zukunftsfähiger Umwelt- und Gesellschaftspolitik. Seit 2016 Träger des ZEIT WISSEN Nachhaltigkeitspreises.

      Foto: Nicolas Uphaus

    • André Robohm
      Bild_Robohm

      Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre war André Robohm viele Jahre für Hilti Deutschland tätig. Als Produktmanager war er national und international
      für die Markteinführung von diversen Produkten verantwortlich. In regionaler Zuständigkeit für Bauträger, Projektentwickler und Wohnungswirtschaften ist André Robohm als
      Key Account Manager der VELUX Deutschland GmbH im Raum Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen/Bremen unterwegs.

    • Rolf Schettler
      Bild_Schettler

      Rolf Schettler (Jahrgang 1959) studierte Jura. 1983-2001 war er Generalbevollmächtigter der Schettler Verwaltung GbR (gegr. 1924) in Herne und Herten. Er ist Geschäftsführender Gesellschafter der Immobiliengruppe Schettler sowie Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Kuratoriums Qualitätssiegel Betreutes Wohnen NRW. Seit 1998 ist Rolf Schettler zudem Vorstandsmitglied im BFW Landesband Nordrhein-Westfalen e.V. und seit 2010 ebenda Stellvertretender Landesvorsitzender.

    • Dr. Dorothee Stapelfeldt
      Bild_Stapelfeldt©Bina_Engel

      Dr. Dorothee Stapelfeldt, Jahrgang 1956, studierte Kunstgeschichte, Deutsche Literaturwissenschaft und Sozial- und Wirtschaftsgeschichte und war bereits während ihrer Studienzeit Vorsitzende des Allgemeinen Studentenausschusses der Universität Hamburg.

      Von 1981 bis 1985 war Dr. Dorothee Stapelfeldt Deputierte der Behörde für Wissenschaft und Forschung, von 1986 bis 2011 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft sowie von 1994 bis 2000 und 2004 – 2007 Stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Hamburg. In den Jahren 1997 bis 2000 war Dr. Dorothee Stapelfeldt Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft sowie von 2000 bis 2011 Stellvertretende Vorsitzende des Parteirats der SPD. Dr. Dorothee Stapelfeldt war zwischen 2000 und 2004 Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft sowie von 2005 bis 2011 Bereichsleiterin Kooperationen Volksfürsorge Versicherungsgruppe und Vorstandsbeauftragte für Kooperationen der Volksfürsorge AG. Von 2008 bis 2011 war Dr. Dorothee Stapelfeldt Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion und Fachsprecherin für Wissenschaft und Forschung in der Hamburgischen Bürgerschaft. Vom 23. März 2011 bis zum 15. April 2015 war sie zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg und Präses der Behörde für Wissenschaft und Forschung.

      Seit dem 15. April 2015 ist Dr. Dorothee Stapelfeldt Senatorin in der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg.

      Foto: Bina Engel

    • Steffi Strenger
      Bild_Strenger

      Mit 26 stieg Steffi Strenger als BAUSTOLZ Vertriebsmitarbeiterin in das traditionelle Familienunternehmen STRENGER ein. Rund zwei Jahre später nahm die heute 31-Jährige als Vertriebsleiterin im Münchner Regionalbüro die Zügel in die Hand und absolvierte berufsbegleitend ein Studium in Immobilienökonomie. Als Co-Projektentwicklerin realisierte sie die Siedlung Arkadien Poing, die 2017 mit dem Fiabci /BFW Sonderpreis für bezahlbares Bauen ausgezeichnet wurde. Seit Anfang dieses Jahres ist Strenger Geschäftsführerin der Firma BAUSTOLZ München.

    • Michael Theurer
      Bild_Theurer

      Michael Theurer MdB, Jg. 1967, Dipl.-Volkswirt, Oberbürgermeister a.D. in Horb. Seit 1991 Mitglied im Landesvorstand, seit 2013 Landesvorsitzender der FDP Baden-Württemberg. Mitglied im FDP-Bundespräsidium. 2001-09 MdL Baden-Württemberg, 2009-17 MdEP, seit 2017 MdB, Wahlkreis Karlsruhe-Stadt. Stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzender des AK II Wirtschaft, Energie, Arbeit und Soziales, Gesundheit, Tourismus.

    • Hendrik Vogel
      Bild-Hendrik_klein

      Nach seiner Berufsausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann und dem Abschluss des BWL Studiums war Hendrik Vogel über sechs Jahre Referatsleiter für die Bereiche EDV und Internet bei verschiedenen Bundesverbänden der Immobilienbranche tätig. Seit 2006 ist er bei der Immonet GmbH bzw. der Immowelt Hamburg GmbH Senior Key Account Manager.

    • Dietmar Walberg
      Bild_Walberg

      Dipl.-Ing. Architekt, geboren 1962 in Kassel, Studium in Berlin und Kiel bis 1991, bis 2000 projektleitender Architekt in Rastede, Berlin und Kiel, seit 2000 bei der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V.; seit 2010 Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V.; diverse Veröffentlichungen zu bautechnischen und bauwirtschaftlichen Themen.

    • Marco Wanderwitz
      Portrait PStS Wanderwitz im BMI  in Berlin. / 15032018,DEU,Deutschland,Berlin

      Marco Wanderwitz wurde 1975 in Chemnitz geboren. Nach seinem Abitur leistete er den Grundwehrdienst in der Bundeswehr und studierte anschließend in Dresden und Potsdam. Sein Studium schloss er mit dem 1. und 2. Juristischen Staatsexamen (Volljurist mit Befähigung zum Richteramt) in den Jahren 2000 und 2002 ab. Von 2003 bis 2018 war er als Rechtsanwalt in der Kanzlei Professor Mayer & Kollegen in Leipzig tätig.

      Seit 2002 ist Marco Wanderwitz direkt gewählter Abgeordneter des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis Chemnitzer Umland/Erzgebirgskreis II. Von 2005 bis 2013 war er Vorsitzender der Jungen Gruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sowie von 2013 – 2018 Sprecher für Kultur und Medien der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

      Seit dem 14. März 2018 ist Marco Wanderwitz Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat.

      Foto: Henning Schacht

  • Partner
  • Medienpartner
– Premium Partner

Premium Partner WL BANK

Die WL BANK ist eine kunden- und wettbewerbsstarke Pfandbriefbank in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken mit rund 140 Jahren Erfahrung. Zugleich sind wir ein Tochterunternehmen der genossenschaftlichen Zentralbank DZ BANK. Profitieren Sie von unserem schlanken Workflow mit transparenten Entscheidungen und schnellen Antworten, von strukturierten Prozessen und persönlichen Ansprechpartnern. Unsere Refinanzierung gewährleisten wir über die Vergabe von Pfandbriefen, deren Top-Rating „AAA“ uns einen sicheren Zugang zu Kapitalmarktmitteln verschafft. Diesen Vorteil geben wir über günstige Konditionen an unsere Kunden weiter. Weitere Informationen und Ansprechpartner vor Ort.

WL BANK Imagefilm

Sehen Sie den WL BANK Imagefilm hier an.

Treffpunkt Lounge

Treffen Sie unsere Regionaldirektoren auf dem Deutschen Immobilien Kongress. Vereinbaren Sie gerne schon heute einen Termin in unserer Lounge mit uns.

Besuchen Sie auch den Vortrag “Der gläserne Standort – Wie wir Heimat quantifizieren können” von Dr. Norbert Hiller, Analyst im Immobilien-Research der WL BANK. Aktuelle Themen rund um den Immobilienmarkt lesen Sie in unserem ImmoBlog.

Details

Datum:
19. April
Zeit:
11:00 - 23:30 Uhr
Kategorien:

Veranstalter

BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V. und BFW Landesverband Berlin/Brandenburg
Telefon:
030 / 32781 - 0
E-Mail:
Webseite:
www.bfw-bund.de

Veranstaltungsort

AXICA
Pariser Platz 3
10117 Berlin, Deutschland
+ Google Karte
Webseite:
https://www.axica.de/
Teilen Sie diesen Beitrag: