Lade Veranstaltungen

Stadtentwicklungsforum Hamburg – Wie kann Hamburg sein Wachstum nachhaltig gestalten?

19. Oktober um 10:00 - 16:30 Uhr

Hamburg wächst. Die aktuellen Bevölkerungsprognosen gehen für Hamburg von einem Wachstum bis 2040 auf bis zu 2,1 Millionen Einwohner aus. Hamburg braucht neue Wohnungen und attraktive Arbeitsplätze. Zudem muss Hamburg seine natürlichen Ressourcen schützen und seine Grün- und Freiräume weiterentwickeln, wenn es eine lebenswerte Stadt bleiben will. Die widerstreitenden Interessen unter einen Hut zu bringen, gleicht aber der Quadratur des Kreises. Hinzu kommt, dass die administrativen Grenzen der vier Bundesländer der Metropolregion Hamburg eine anforderungsgerechte Siedlungsentwicklung erschweren.

Mit dem Stadtentwicklungsforum wollen die veranstaltenden Verbände, Kammern und die HafenCity Universität gemeinsam mit zahlreichen Experten Ideen und Impulse herausarbeiten, wie Hamburg gemeinsam mit seiner Metropolregion die Herausforderungen der Zukunft noch besser meistern kann.

Programm:

09.30 Uhr Eintreffen und Registrierung
10.00 Uhr Begrüßung

Dr.-Ing. Walter Pelka, Präsident der HafenCity Universität Hamburg

Matthias Iken, stellv. Chefredakteur
Hamburger Abendblatt (Moderation der Veranstaltung)

10.15 Uhr Einführung in die Fragestellungen des Stadtentwicklungsforums

Andreas Ibel,
Präsident des BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen

10.30 Uhr Wachstum steuern und gestalten

Prof. Dr. Elisabeth Merk,
Stadtbaurätin der Landeshauptstadt München

11.00 Uhr
Kommentierung aus Hamburger Sicht

Matthias Kock, Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

11.15 Uhr Kaffeepause
11.45 Uhr Erfolgreiche Gewerbeflächenpolitik am Beispiel Berlin

Elke Plate, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Land Berlin, Referat Stadtentwicklungsplanung

12.15 Uhr Kommentierung aus Hamburger Sicht

Frau Birgit Detig,
Geschäftsführerin der Hamburg Invest Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG

12.30 Uhr

 

Die Bedeutung des Hamburger „Umlandes“ in der Entwicklungspolitik der Metropolregion

Herr Prof. Dr. Axel Priebs, Professor an der Universität Wien, Institut für Geographie und Regionalforschung

13.00 Uhr Kommentierung aus Sicht des Umlandes

Dr. Christoph Mager, Landrat Kreis Herzogtum Lauenburg

13.15 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr Themenworkshops Themen (parallel):

A. Möglichkeiten und Grenzen des Wohnungsbaus?
Moderation:
Dr. Verena Herfort, Geschäftsführerin des BFW Landesverbandes Nord e.V.,
Petra Memmler, Geschäftsführerin des VNW Landesverband Hamburg e.V.

B. Nutzungsmischung im Wohnquartier – wie geht das? Moderation: Dieter Leipe und Arne Klein,
Mitglieder des Vorstandes IVD Nord e.V.

C. Welche Standorte und Flächen werden für eine erfolgreiche Unternehmensansiedlungsstrategie benötigt?
Moderation:
Jan-Oliver Siebrand, Leiter Stadtentwicklung, Stadtverkehr, ÖPNV, Handelskammer Hamburg

D. Wie kann Nutzungsmischung für Unternehmen funktionieren? Moderation: Heiner Schote, Leiter Handel, Handelskammer Hamburg

E. Bauen und Naturschutz – ein unauflöslicher Widerspruch? Moderation: Dr. Katharina Schmidt, Nabu Hamburg

F. Wie kann eine gemeinsame Entwicklung in der Metropolregion funktionieren?
Moderation: Prof. Dr. Thomas Krüger, HCU, und Torsten Flomm, Vorsitzender des Grundeigentümer-Verbandes Hamburg

15.00 Uhr Präsentation der Ergebnisse aus den Workshops
15.45 Uhr Abschließende Kommentierung
  Matthias Korff

Geschäftsführer Deep Green Development GmbH, Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung und Immobilienwirtschaft der Handelskammer Hamburg

Alexander Porschke
1. Vorsitzender des Nabu Hamburg

Franz-Josef Höing
Oberbaudirektor der FHH, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

16.30 Uhr Ausklang

 

Bitte melden Sie sich bis zum 10. Oktober 2018 unter https://nord.ivd.net/stadtentwicklungsforum an.

Die Kosten pro Teilnehmer (außer Studierende) belaufen sich auf € 59,50.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Programm pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

Details

Datum:
19. Oktober
Zeit:
10:00 - 16:30 Uhr
Kategorien:

Veranstalter

BFW Landesverband Nord e.V.
Telefon:
040 / 4689777-0
E-Mail:
Webseite:
http://www.bfw-nord.de

Veranstaltungsort

HafenCity Universität Hamburg
Überseeallee 16
20457 Hamburg, Deutschland
+ Google Karte
Teilen Sie diesen Beitrag: