HAUSBAU FÜR DIE GUTE SACHE

Der BFW plant, das jährliche Engagement für seine Mitgliedsunternehmen in Form eines Freiwilligeneinsatzes mit Habitat for Humanity im Juni 2024 fortzusetzen. Bereits 2018 und 2019 fanden einwöchige, aktive Hausbaueinsätze für vulnerable Familien in Vietnam und Nepal statt. Nun soll dieses aktive Engagement in einem internationalen Hilfsprojekt im Jahr 2024 zum ersten Mal in einem afrikanischen Land stattfinden. Malawi gilt als politisch weitgehend stabiles, aber auch als eines der ärmsten Länder weltweit.

Das BFW-Freiwilligenteam wird sich im Hausbau für besonders vulnerable Familien im Großraum der Hauptstadt Lilongwe engagieren. Das lokale Hausbau-Programm für Waisen und andere gefährdete Kinder (OVC) wird durch den örtlichen Partner Habitat for Humanity Malawi bereits seit 2009 in unterschiedlichen Regionen des Landes umgesetzt. Das übergeordnete Ziel des OVC-Programms ist die Verbesserung der Lebensbedingungen von Haushalten mit Kindern, die zu den schwächsten der Gemeinschaft gehören, weil sie beispielsweise ohne die eigenen Eltern leben.

Mitgliedsunternehmen des Verbandes sind eingeladen an einem Freiwilligeneinsatz mit Habitat for Humanity teilzunehmen. Im Projekt werden Häuser mit drei Zimmern gebaut. Jeder Haushalt wird mit einer belüfteten Grubenlatrine (VIP-Latrine) zur Verbesserung der sanitären Einrichtung und Hygiene ausgestattet.

Nicht nur die aktive Hilfe vor Ort, auch bereitgestellte Spenden der Freiwilligen helfen dem Projekt. Mit Hilfe dieser werden Baumaterialien angeschafft, Qualitätsmanagement der Projektund Bauaktivitäten gewährleistet und qualifizierte lokale Arbeitskräfte angestellt

Eckdaten

  • Zeitraum: 1. -9. Juni 2024
  • Teamgröße: 12 – 25 Freiwillige
  • Anmeldeschluss: 15. März 202

Anmeldung über

Christine Güler

Referentin Personal-/Mitgliedermanagement/ Gremienbetreuung