Corona ließ Kaufpreise für Eigentumswohnungen zwischenzeitlich um 7,5 Prozent sinken

Die Kaufpreise für Eigentumswohnungen sanken im deutschlandweiten Durchschnitt im März und April 2020 im Zuge der Corona-Pandemie um 7,5 Prozent (von 3.002 €/m² auf 2.776 €/m²). Bei Ein- und Zweifamilienhäusern betrug der Preisrückgang 1,8 Prozent (von 2.200 €/m² auf 2.160 €/m²).

Das sind Ergebnisse der „STmate Marktübersicht Wohnimmobilien in Deutschland“, die die on-geo GmbH zum ersten Mal erstellt hat. Seit Mai ist hingegen eine sichtbare Erholung der Preise zu beobachten. Für die Analyse wurden seit März 2020 mehr als 20.000 Transaktionen in Deutschland untersucht.

Die vollständige PDF „STmate Marktübersicht Wohnimmobilien in Deutschland“ finden Sie hier.

Teilen Sie diesen Beitrag: