Newsletter-Themen

KfW-ifo-Mittelstandsbarometer März 2020

Das mittelständische Geschäftsklima erfährt im Angesicht der Corona-Krise einen historisch einmaligen Absturz. Mit einem Minus von 20 Zählern wird der bisher schärfste Rückgang in der Finanzkrise um ein Vielfaches übertroffen. Anders als bei vorausgegangenen Rezessionen erfolgt der Einbruch nicht primär durch die eher zyklischen Industriebranchen, sondern es wurden viele Teile der Binnenwirtschaft bewusst stillgelegt. Dementsprechend […]

mehr

Wohnungsmarkt: Preisrückgang um bis zu 25 Prozent erwartet

Wegen der Corona-Krise werden laut Empirica die Preise auf dem deutschen Wohnungsmarkt mittelfristig um 10 bis 25 Prozent zurückgehen. Die Mieten geben laut Prognose „erheblich weniger sowie eher nur für kurze Dauer“ nach und stagnieren danach weiter. Langfristig rechnen die Empirica-Analysten mit einer Erholung, im besten Fall ab Ende 2021. Da neue Zuwanderung zu erwarten […]

mehr

COVID-19-Pandemie hinterlässt erste Spuren an den Büromärkten

Savills untersuchte den Bürovermietungsmarkt des ersten Quartals 2020 und gibt einen Überblick über die Entwicklung:  Flächenumsatz mit Rückgang um 25 Prozent ggü. Q1-19 Mieten noch mit leichtem Anstieg, Leerstand unverändert Ausmaß des Pandemie-Effekts auf künftige Entwicklung von Mieten und Leerständen noch unklar und von weiterer wirtschaftlicher Entwicklung abhängig Die COVID-19-Pandemie hat die Welt in eine Schockstarre […]

mehr

Neue bulwiengesa-Studie: Projektentwicklungen stagnieren

Das unabhängige Analyse- und Beratungsunternehmen bulwiengesa hat zum 14. Mal den Markt für Projektentwicklungen in den sieben deutschen A-Städten Berlin, München, Hamburg, Frankfurt/Main, Düsseldorf, Köln und Stuttgart untersucht. Auf Basis von ca. 5.000 einzelnen Projekten wurden die Struktur und das Volumen des Projektentwicklermarktes analysiert und städteweise ausgewertet. Dabei wurde der Fokus auf die Nutzungsarten Büro, […]

mehr

Postbank Wohnatlas 2020: Immobilienpreise weiter im Aufwind

Die Nachfrage nach Wohneigentum in Deutschland ist unverändert hoch. Dank der nach wie vor niedrigen Bauzinsen rückt der Traum vom Eigenheim für viele Kaufinteressierte in greifbare Nähe. Das befeuert den Immobilienmarkt und treibt die Preise weiter. Im Jahr 2019 verzeichneten wieder mehr als 90 Prozent aller deutschen Landkreise und kreisfreien Städte einen Zuwachs bei den […]

mehr

Deutsche-Hypo-Index: Immobilienklima leidet unter Corona-Pandemie

Nach den wirtschaftlichen Auswirkungen, die sich durch die Corona-Krise in den letzten Wochen in Deutschland abgezeichnet haben, war ein deutlicher negativer Effekt auf das Immobilienklima zu erwarten. Dieser lässt sich nach Auswertung der 148. Befragung von rund 1.200 Immobilienexperten im Rahmen des Deutsche Hypo Immobilienklimas nun quantifizieren: -37,3 Prozent bzw. ein Rückgang auf 72 Zählerpunkte. […]

mehr


Pandemie-Gesetz in NRW verabschiedet

Der nordrhein-westfälische Landtag hat am 14. April mit großer Mehrheit das Gesetz zur konsequenten und solidarischen Bewältigung der COVID-19-Pandemie (Pandemie-Gesetz) für Nordrhein-Westfalen beschlossen. Sollte es zu schlimmeren Entwicklungen durch die Corona-Pandemie kommen, so sieht das Gesetz weitreichende Regierungsbefugnisse vor. Nicht nur im Gesundheitswesen, auch im Verwaltungswesen, kommt es zu Veränderungen. Durch die bis zum 31. […]

mehr

BFW zu Wohngeld-Erlass und KfW-Schnellkrediten: „Richtige Maßnahmen zur richtigen Zeit!“

„Der Wohngeld-Erlass und die neuen KfW-Schnellkredite sind wichtige und richtige Bausteine bei der Bewältigung der Corona-Krise. Hier wird der von uns vorgeschlagene Weg bestätigt: Jetzt gilt es, bestehende Regelungen zu vereinfachen, zu digitalisieren und – im Dialog mit der Praxis – bei vorhandenen Instrumenten nachzusteuern“, sagte Andreas Ibel, Präsident des BFW. Ibel verwies hierbei auf […]

mehr

BFW warnt vor wirtschaftlicher Kettenreaktion: „Wohngeld-Verfahren muss jetzt vereinfacht und beschleunigt werden!“

„Die Solidarität zwischen Vermietern und Wohnungsmietern darf nicht durch falsche Schwerpunktsetzung auf die Probe gestellt werden. Wenn die Wohngeld-Bewilligung nicht funktioniert, droht eine wirtschaftliche Kettenreaktion, die noch lange nach der Krise spürbar sein wird. Aktuelle Berichte zeugen von einer beunruhigenden Entwicklung: In manchen Wohngeldstellen zeichnet sich eine Verfünffachung der Anträge bei sinkenden Personalkapazitäten ab“, warnt […]

mehr