Pressemitteilungen

Genaue Analyse der Baufertigstellungszahlen höchst ernüchternd – Trendwende nicht in Sicht

„Die genaue Analyse der Baufertigstellungszahlen des vergangenen Jahres ist höchst ernüchternd. Vom eigentlichen Neubaubedarf von 400.000 Wohnungen bleiben wir mit dieser geringen Dynamik auch künftig meilenweit entfernt“, kommentierte BFW-Präsident Andreas Ibel die heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Baufertigstellungszahlen 2016.

mehr

Deutscher Immobilien Kongress 2017 des BFW: Quo vadis, innovativer Mittelstand?

„Innovativer Mittelstand 2025“ – das Motto ist Programm beim Deutschen Immobilien Kongress 2017 des BFW Bundesverbandes, dem Interessenvertreter der mittelständischen Immobilienbranche. Rund 250 Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung diskutieren beim jährlichen Kongress über Zukunftsthemen, die das größte Innovationspotenzial für die mittelständische Immobilienwirtschaft bieten.

mehr

Pressekonferenz beim Deutschen Immobilien Kongress

Es ist an der Zeit für eine Bilanz und für einen Blick nach vorne: Was ist aus dem wohnungspolitischen Dreiklang geworden, und wo steht die mittelständische Immobilienwirtschaft nach fast vier Jahren GroKo? Droht sie, wie viele weiteren Branchen des innovativen Mittelstandes, ihre langfristige Ausrichtung und Innovationskraft durch die Überregulierung und bürokratische Hemmnisse zu verlieren?

mehr

Prognose des BFW-Neubauradars: Verschlechterte Rahmenbedingungen verhindern längerfristigen Anstieg beim Neubau

„Trotz der derzeit guten Geschäftslage blickt die mittelständische Immobilienbranche skeptisch in die Zukunft“, sagte BFW-Vizepräsident Frank Vierkötter bei der Vorstellung des BFW-Neubauradars am 3. Mai in Berlin. „Fast 60 Prozent unserer befragten Mitgliedsunternehmen geben in der BFW-Konjunkturumfrage an, dass sich die Rahmenbedingungen für Neubau-Investitionen im vergangenen Jahr weiter verschlechtert haben.

mehr








BID fordert vor Bundesratsabstimmung: TA Lärm für Urbanes Gebiet muss nachgebessert werden!

„Durch die BauGB-Novelle soll Bauen wieder flexibler, schneller und bedarfsgerechter werden. Deshalb ist es unabdingbar, dass der Bundesrat bei der BauGB-Novelle die notwendigen Anpassungen an der TA Lärm vornimmt. Davon hängen der Erfolg und die Praxistauglichkeit des „Urbanen Gebiets“ maßgeblich ab“, warnt Andreas Ibel, BID-Vorsitzender und BFW-Präsident, vor der Abstimmung zur BauGB-Novelle im Bundesrat am 31. März.

mehr

70 Jahre BFW: Hamburger Senat empfängt BFW Bundesverband und Landesverband Nord

Im Hamburger Rathaus wurde am 21. März 2017 die Erfolgsgeschichte des BFW, dem Interessenvertreter der mittelständischen Immobilienbranche, gefeiert. Anlässlich des 70-jährigen Verbandsjubiläums lud Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, den BFW Bundesverband und den BFW Landesverband Nord zum feierlichen Empfang in den Kaisersaal.

mehr

Digital entwickeln, bauen und erhalten: BFW Bundesverband und Landesverband Nord laden zum Digitalisierungsforum 4.0

Hamburg, 21. März 2017. Wie wird die Digitalisierung die Gebäude von morgen verändern? Was ist aus Betreibersicht heute schon digital möglich? Wie wird die Digitalisierung in großen Unternehmen und Start-ups bereits umgesetzt? Und wo lassen sich neue Dienstleistungen und Geschäftsfelder etablieren? Diese und viele weitere Themen diskutieren heute rund 200 Fachexperten aus der Immobilienbranche und […]

mehr



BID fordert: BauGB-Novelle jetzt nachbessern und auf den Weg bringen!

„Der Bauausschuss hat dem Deutschen Bundestag gut durchdachte Empfehlungen zur Baugesetzbuchnovelle vorgelegt. Das ist ein wichtiger Schritt, um Bauen flexibler, schneller und bedarfsgerechter zu machen“, sagte Andreas Ibel, Vorsitzender der BID und BFW-Präsident, im Vorfeld der zweiten und dritten Lesung im Bundestag.

mehr

BFW-Umfrage zum Wohneigentum: Stabile Nachfrage und schneller Abverkauf

“Das derzeitige Geschäftsfeld der Bauträger und Projektentwickler kann nur als äußerst stabil und solide bezeichnet werden. Unsere Mitgliedsunternehmen können keine Verschlechterung beim Abverkauf von Eigentumswohnungen feststellen. Anzeichen eines Preissturzes sind nicht in Sicht”, bewertete BFW-Präsident Andreas Ibel heute die Ergebnisse der neuen Mitgliederumfrage zum Wohneigentumsmarkt.

mehr