Immobilien-Mittelstand-Verantwortung

Entwickeln, bauen und halten von Immobilien bedeutet heute das Jonglieren mit rechtlichen Vorgaben in einem expansiven Kostenfeld. Wir zeigen Lösungen, bereiten Wege und verknüpfen die Akteure mit Politik und Verwaltung. Unsere Mitglieder schaffen rund 50% des Neubaus in Deutschland und sind damit die Hauptantriebskraft des Städtebaus. Diese wirtschaftliche und gesellschaftliche Kraft bündelt der BFW und setzt sie auf allen politischen Ebenen ein.

  • BFW Newsroom

    Zukunft des Paragrafen 13b Baugesetzbuch
    Im Zusammenhang mit der bevorstehenden Novellierung des Baugesetzbuches (BauGB) im Jahr 2023 verweist die Bundesregierung auf die Vereinbarung im Koalitionsvertrag, wonach die Befristung des Paragrafen 13b (Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren) aufgehoben werden soll. Die Inhalte für die geplante Novelle des Baugesetzbuches (BauGB) stünden zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht abschließend fest, schreibt sie in einer Antwort (20/5245) auf eine Kleine Anfrage (20/5058) der AfD-Fraktion.
    31. Januar 2023 mehr
  • Pressemitteilungen

    Neue Förderung: Viele Fragen offen, Wohnbauziel unerreichbar
    Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen blickt enttäuscht auf das neue Förderprogramm „Klimafreundlicher Neubau“: „Durch dieses Programm werden leider nicht die dringend benötigten Impulse für den Wohnungsneubau gesetzt. Die Anforderungen sind zu hoch, die Anreize viel zu niedrig. Klimagerechtes Bauen sei keine „Kann-Entscheidung“, sondern eine „Muss-Entscheidung“, sagt die Bundesbauministerin. Mit diesen hohen Anforderungen bleibt es eine „Geht-nicht-weil-zu-teuer“-Entscheidung“, erklärte BFW-Präsident Dirk Salewski in Berlin.
    26. Januar 2023 mehr