Brancheninteressen durchsetzen

Entwickeln, bauen und halten von Immobilien bedeutet heute das Jonglieren mit rechtlichen Vorgaben in einem expansiven Kostenfeld. Wir zeigen Lösungen, bereiten Wege und verknüpfen die Akteure mit Politik und Verwaltung. Unsere Mitglieder schaffen rund 50% des Neubaus in Deutschland und sind damit die Hauptantriebskraft des Städtebaus. Diese wirtschaftliche und gesellschaftliche Kraft bündelt der BFW und setzt sie auf allen politischen Ebenen ein.

  • Agenda Aktuell

    BFW-Analyse des Koalitionsvertrages
    Mit dem Koalitionsvertrag hat die Große Koalition nicht nur die Leitlinien ihrer zukünftigen Politik festgelegt, sondern auf 177 Seiten viele Projekte sehr konkret benannt. In der Broschüre "Kurzkommentar" hat der BFW analysiert, wo die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft im Fokus der politischen Absichtserklärungen steht, welche Folgen mit deren Umsetzung verbunden sein könnten und welche Hinweise bei der Umsetzung beachtet werden müssen.
    27. März 2018 mehr
  • Pressemitteilungen

    BFW begrüßt Baustaatssekretär Wanderwitz auf dem Deutschen Immobilien Kongress
    „Heimat 4.0 – Immobilienwirtschaft mit Zukunft“: Unter diesem Motto lädt der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen zum diesjährigen Deutschen Immobilien Kongress am 19. April. Neben rund 300 Gästen aus Wirtschaft, Verwaltung und der Politik begrüßt der BFW im Berliner AXICA auch den neuen Staatssekretär für Bau und Heimat aus dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Marco Wanderwitz.
    16. April 2018 mehr