Pressemitteilungen

BFW fordert: Umsetzung von Bündnis-Maßnahmen statt Wahlkampf!

„Die Ankündigung der Bundesregierung, die steuerliche Förderung bei der Gebäudesanierung des Bestandes voranbringen zu wollen, ist ein gutes Signal. Davon wird jedoch keine einzige neue Wohnung gebaut. Was wir jetzt schleunigst brauchen, ist die Umsetzung der Maßnahmen des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen, um den Neubau anzukurbeln“, sagte Andreas Ibel, Präsident des BFW Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, am Rande des Wohnungsbautages des Verbän-debündnisses Wohnungsbau in Berlin.

mehr

BFW lädt zum Digitalisierungsforum „BFW 4.0 – Entwickeln, bauen, erhalten…digital“ in Berlin

Fragt man nach den großen Herausforderungen unserer Zeit, so werden immer wieder die Themen Globalisierung, demografischer Wandel und Digitalisierung genannt. Während bei den ersteren Themen noch weitgehend Übereinstimmung im Verständnis herrscht, bestehen bei dem Thema „Digitalisierung“ durchaus unterschiedliche Auffassungen.

mehr


Gewerbeimmobilientag Nord: Nutzungsmischungen als Chance für Nachverdichtung

Hamburg, 15. Juni 2017. Wie sieht das urbane Stadtquartier der Zukunft aus? Wie läuft die Versorgung im gemischten Quartier? Und wie lassen sich verschiedene Asset-Klassen vernetzen und integrieren? Diese und viele weitere Fragen wurden heute von rund achtzig Experten aus der Immobilienwirtschaft und der Verwaltung auf dem Gewerbeimmobilientag Nord im Hamburger Zeise Kino diskutiert.

mehr


Pressekonferenz zur Studie “Wirtschaftsfaktor Immobilie”

Wohnen avanciert immer mehr zu einem zentralen Thema im Bundestagswahlkampf. Auch Wirtschaftsimmobilien haben einen enormen Stellenwert für unsere Volkswirtschaft und benötigen sensibles politisches Handeln. Doch ohne fundierte Kenntnisse über die deutsche Immobilienwirtschaft – den zweitgrößten deutschen Wirtschaftszweig mit einer komplexen Struktur – führen politische ad hoc-Maßnahmen in die falsche Richtung.

mehr

Gewerbeimmobilientag in München: BFW zeigt Trends und Konzepte

Über neunzig Vertreter aus Wirtschaft und Politik sowie Entscheider aus der Gewerbeimmobilienbranche haben sich auf dem gestrigen BFW-Gewerbeimmobilientag über Trends und Entwicklungen in den verschiedenen Assetklassen ausgetauscht. Die Veranstaltung; die gemeinsam vom BFW Bundesverband und dem BFW-Landesverband Bayern organisiert wurde, fand bereits zum zweiten Mal statt.

mehr

Genaue Analyse der Baufertigstellungszahlen höchst ernüchternd – Trendwende nicht in Sicht

„Die genaue Analyse der Baufertigstellungszahlen des vergangenen Jahres ist höchst ernüchternd. Vom eigentlichen Neubaubedarf von 400.000 Wohnungen bleiben wir mit dieser geringen Dynamik auch künftig meilenweit entfernt“, kommentierte BFW-Präsident Andreas Ibel die heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Baufertigstellungszahlen 2016.

mehr

Deutscher Immobilien Kongress 2017 des BFW: Quo vadis, innovativer Mittelstand?

„Innovativer Mittelstand 2025“ – das Motto ist Programm beim Deutschen Immobilien Kongress 2017 des BFW Bundesverbandes, dem Interessenvertreter der mittelständischen Immobilienbranche. Rund 250 Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung diskutieren beim jährlichen Kongress über Zukunftsthemen, die das größte Innovationspotenzial für die mittelständische Immobilienwirtschaft bieten.

mehr

Pressekonferenz beim Deutschen Immobilien Kongress

Es ist an der Zeit für eine Bilanz und für einen Blick nach vorne: Was ist aus dem wohnungspolitischen Dreiklang geworden, und wo steht die mittelständische Immobilienwirtschaft nach fast vier Jahren GroKo? Droht sie, wie viele weiteren Branchen des innovativen Mittelstandes, ihre langfristige Ausrichtung und Innovationskraft durch die Überregulierung und bürokratische Hemmnisse zu verlieren?

mehr

Prognose des BFW-Neubauradars: Verschlechterte Rahmenbedingungen verhindern längerfristigen Anstieg beim Neubau

„Trotz der derzeit guten Geschäftslage blickt die mittelständische Immobilienbranche skeptisch in die Zukunft“, sagte BFW-Vizepräsident Frank Vierkötter bei der Vorstellung des BFW-Neubauradars am 3. Mai in Berlin. „Fast 60 Prozent unserer befragten Mitgliedsunternehmen geben in der BFW-Konjunkturumfrage an, dass sich die Rahmenbedingungen für Neubau-Investitionen im vergangenen Jahr weiter verschlechtert haben.

mehr








BID fordert vor Bundesratsabstimmung: TA Lärm für Urbanes Gebiet muss nachgebessert werden!

„Durch die BauGB-Novelle soll Bauen wieder flexibler, schneller und bedarfsgerechter werden. Deshalb ist es unabdingbar, dass der Bundesrat bei der BauGB-Novelle die notwendigen Anpassungen an der TA Lärm vornimmt. Davon hängen der Erfolg und die Praxistauglichkeit des „Urbanen Gebiets“ maßgeblich ab“, warnt Andreas Ibel, BID-Vorsitzender und BFW-Präsident, vor der Abstimmung zur BauGB-Novelle im Bundesrat am 31. März.

mehr