Immobilien-Mittelstand-Verantwortung

Entwickeln, bauen und halten von Immobilien bedeutet heute das Jonglieren mit rechtlichen Vorgaben in einem expansiven Kostenfeld. Wir zeigen Lösungen, bereiten Wege und verknüpfen die Akteure mit Politik und Verwaltung. Unsere Mitglieder schaffen rund 50% des Neubaus in Deutschland und sind damit die Hauptantriebskraft des Städtebaus. Diese wirtschaftliche und gesellschaftliche Kraft bündelt der BFW und setzt sie auf allen politischen Ebenen ein.

BFW-Positionen zur Bundestagswahl 2021

Hier finden Sie die Ideen und Anregungen des BFW Bundesverbandes für eine Bau- und Wohnungspolitik, die sich den Herausforderungen unserer Zeit stellt: Mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen und wirksam das Klima schützen.
Unsere Wahlprüfsteine für die Bundestagswahl 2021 können Sie auch herunterladen:

BFW-Wahlprüfsteine pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

  • BFW Newsroom

    Neues BauGB in Kraft getreten
    Das Gesetz zur Mobilisierung von Bauland (Baulandmobilisierungsgesetz) vom 14. Juni 2021 wurde am 22. Juni 2021 im Bundesgesetzblatt (BGBl. I S. 1802) verkündet. Dementsprechend tritt es heute, 23. Juni 2021, in Kraft.
    23. Juni 2021 mehr
  • Pressemitteilungen

    BFW zu Mietkosten-Studie: Deutschland braucht Masterplan für mehr bezahlbares Wohnen
    Berlin, 15.06.2021. Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen fordert von der Politik mehr Unterstützung für die Schaffung bezahlbaren Wohnraums. „Mit immer neuen Auflagen für den Bau und die Sanierung wird keine einzige neue Wohnung entstehen. Das wirksamste Mittel gegen Wohnungsnot und hohe Mieten ist eine Ausweitung des Angebots. Dafür brauchen wir Investitionsanreize“, erklärte BFW-Präsident Andreas Ibel in Berlin. Anlass für seine Forderung ist eine neue Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung zur Belastung von Haushalten durch Mietkosten.
    15. Juni 2021 mehr